Elternarbeit

Ziele und Formen der Zusammenarbeit mit den Eltern

Im Vordergrund steht der Aufbau des Vertrauens.

Daher strebe ich ein aufgeschlossenes, intensives und vorallem ehrliches Erstgespräch an. Bei diesem persönlichen Gespräch können sie sich ein Bild von meinen Betreuungsalltag machen. Alle offenen Fragen und Erwartungen können gegenseitig in Ruhe geklärt und diverse Absprachen getroffen werden.

Die Vertraglichen Voraussetzungen sollten an einem extra Abendtermin ohne Kinder geklärt werde.

In der ausgiebigen Eingewöhnungsphase und in der regulären Betreuung können spezielle Anliegen weiterhin zum passenden Zeitpunkt umfassend besprochen werden.

Im regulären Tagespflegeablauf ist der Informationsfluss beim Bringen und Holen ein wichtiger Bestandteil um Veränderungen rechtzeitig zu erkennen.
So können hier zum Beispiel Fortschritte in der Entwicklung, Unverträglichkeiten von Nahrung, Zahnen, körperliche Verfassung, unruhiger Schlaf und vieles mehr angesprochen werden.
Sollten größere Problematiken oder Fragen bestehen, sollten diese telefonisch nach der Betreuungszeit angesprochen werden und nach Terminabsprache in einem Gespräch unter vier Augen geklärt werden, damit das Kind nicht unnötig mit Konflikten belastet wird. Aber auch wenn keine Auffälligkeiten vorliegen, ist mir ein ruhiges Elterngespräch in regelmäßigen Abständen wichtig um die Entwicklung des Kindes zu hinterleuchten.

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close